Die beste Autoversicherung finden

vergleich private Autoversicherung
privatversicherung günstig tarifvergleich versicherung vergleich kfz versicherungen
private versicherung
privat absichern
VersicherungsbeiträgeImpressum/Kontakt
preisvergleich Autoversicherungen
beste private pkw Versicherung
billigste PKV im Tarifrechner finden Home
billigste PKV im Tarifrechner finden private Krankenversicherung
private Altersvorsorge online abschließen Altersvorsorge privat
Infos zur Rürup-Rente Rürup-Rente
Informationen zur Riester-Rente Riester-Rente
Beitragsrechner Rechtsschutzversicherung Rechtsschutz Vergleich
Autoversicherungen Vergleichsrechner Autoversicherung
beste Kapitallebensversicherung Kapitallebensversicherung
beste Risikolebensversicherung Risikolebensversicherung
Preisvergleich Berufsunfähigkeitsversicherungen Berufsunfähigkeitsversicherung
Haftpflichtversicherung abschließen, kostenloser Vergleichsrechner Privathaftpflichtversicherung
Hundehaftpflicht Beitragsrechner, Pferdehaftpflicht Tarifrechner Pferde-/Hundehaftpflicht
Angebot für Hausratversicherung Hausratversicherung
Gebäudeversicherungen vergleichen, Hausversicherung Angebote Gebäudeversicherung
Gebäudeneubauversicherungen günstig online abschließen Gebäudeneubauversicherung
Unfallversicherungen im Vergleich Unfallversicherung
private Pflegeversicherungen online vergleichen private Pflegeversicherung
Online Vergleich gesetzliche Krankenversicherungen gesetzlichen Krankenkassen
Tarifrechner für Dread-Disease-Versicherung Dread-Disease-Versicherung
Infos zur Krankenzusatzversicherung Krankenzusatzversicherung
Gewerbeversicherungen online vergleichen Firmenversicherungen

Girokonten im Vergleich Girokonten im Vergleich
Tagesgeldzinsen im Vergleich Tagesgeld-Zinsen
Festgeld anlegen, besten Konditionen Festgeld vergleichen
Depotkonten vergleichen Depotkonto eröffnen
der billigste Autokredit Autokredite im Vergleich
die besten Ratenkredite Ratenkredit günstig
seriöse Kapitalanlagen Kapitalanlage
Hausbau finanzieren Baufinanzierung

Hausbau finanzieren Partnerprogramm
Hausbau finanzieren Infos für Makler
private versicherungen
preisvergleich versicherung
bester  Versicherungsanbieter
private Versicherung Kriterien für die Beiträge
 Kfz Haftpflicht und Kaskoversicherung in der Kfz-Haftpflicht:
  • das Alter des Versicherten
  • Führerschein-Ausstellungsdatum
  • das Alter des Autos
  • Vorhandensein einer Garage
  • selbstgenutztes Wohneigentum?
  • Beruf des zu Versichernden
  • Fahrleistung in km pro Jahr
  • Einschränkung auf Personen
  • Kinder im Haushalt?
  • Punkte in Flensburg?
private versicherungen
leistungsvergleich
TarifRechner
private Absicherung tarife Durch Teilkasko abgedeckt:
  • Diebstahl/Raub
  • Marderbiss +Folgeschäden
  • Wildunfälle mit Haarwild
  • Brand/Explosion
  • Schäden durch Glasbruch
  • Schmorschäden durch Kurzschluss
  • Hagel/Blitzschlag/Wasser
Versicherungen für selbstständige
versicherungsvergleich
vorsorge privat
Vergleichsrechner Zusätzlich bei Vollkasko:
  • mutwillige Beschädigungen
  • selbstverschuldete Unfälle
günstige versicherung
Versicherungen für selbstständige
versicherungsvergleich
vorsorge privat
Vergleichsrechner Keine Leistungen bei:
  • grober Fahrlässigkeit
  • Autorennen
  • vorsätzliche Beschädigungen
  • Erdbeben
  • Krieg/Randale
  • Verstrahlungen
günstige versicherung
privat versichern
preisvergleich Versicherungen
Banner 160x600


Banner 160x600





































Versicherungsvergleich leistungen

Durch einen Wechsel Ihrer KFZ-Versicherung können Sie
bei gleichen oder besseren Leistungen erheblich sparen!
wechsel private krankenversicherung gesetzliche
krankenkassen privat
wechsel versicherung Versicherungsrechner
Durch unseren kostenlosen und unverbindlichen Vergleich namhafter Autoversicherungen können Sie sofort sehen, wieviel Sie im Jahr durch einen KFZ-Versicherungswechsel sparen können.




Muss man eine Autoversicherung haben?

Unter einer Autoversicherung versteht man im allgemeinen Sprachgebrauch die Kombination aus Kfz-Haftpflichtversicherung und Kaskoversicherung. Im weiteren Sinne gehören dazu aber auch der Schutzbrief, eine Insassenunfallversicherung und eine Verkehrs-Rechtsschutzversicherung.

Eine Kfz-Versicherung gehört in Deutschland zu den Pflichtversicherungen. Dadurch ist jeder Besitzer eines Autos verpflichtet, eine Kfz-Haftpflichtversicherung abzuschließen. Eine Kaskoversicherung ist nicht zwingend notwendig, aber insbesondere bei neueren Autos empfehlenswert. Hierbei unterscheiden wir die Teilkasko- und die Vollkaskoversicherung.


Zur Kfz-Haftpflicht:

Eine Auto-Haftpflichtversicherung dient zur Abdeckung von Schadensersatzansprüchen, welche durch die Nutzung eines Fahrzeugs entstehen können, beispielsweise durch einen Unfall, an dem der Fahrzeughalter Schuld trägt. Dies gilt je nach Vertrag auch für andere Fahrer des versicherten Fahrzeugs.

Die Besonderheit besteht dabei in der Tatsache, dass nicht der eigentliche Fahrer, sondern das Auto selber versichert ist. Hier ist jedoch nicht nur der Fahrer zum Schadenersatz verpflichtet, sondern auch der Halter des Fahrzeugs.

Eine Verpflichtung zur Haftung kann übrigens nicht nur durch einen Unfall zu Stande kommen, sondern auch ohne Verschulden des jeweiligen Autofahrers. Mögliche Beispiele wären hier das Platzen eines Reifens oder eine geplatzte Ölwanne, wodurch aufgrund der Ölspur weitere Fahrzeuge zu Schaden kommen könnten.

Die Kfz-Haftpflicht sichert folgende Schäden ab:
  • Vermögensschäden
  • Sachschäden wie Reparaturen an Fahrzeugen und Objekten
  • Imaginäre Schäden (z.B. Schmerzensgeld)
  • und natürlich die Personenschäden
Kommen also durch einen Unfall oder eine vom Fahrzeug ausgehende Gefahr Personen zu Schaden, so werden durch eine Autohaftpflichtversicherung die Kosten für die Heilung/Genesung, aber auch etwaige Aufwendungen für Renten bei Invalidität übernommen.

Wie errechnen sich die Beiträge der Kfz-Haftpflichtversicherung?

Eines gleich vorweg: Da die Beiträge der einzelnen Versicherungsgesellschaften recht unterschiedlich sind, lohnt sich auf jeden Fall ein Vergleich, um für dieselben Leistungen nicht ca. 100 bis 500 € zu viel zu bezahlen.

Der wohl wichtigste Aspekt bei der Beitragsgestaltung ist der Schadenfreiheitsrabatt. Hier kann man bis zu 75 % der Versicherungsprämie sparen. Der jeweilige Wert eines Versicherten wird daraus errechnet, wie viele Jahre er oder sie bereits ohne Schäden auf den Straßen unterwegs ist. In den Unterlagen des Versicherers findet man hier sehr oft die Abkürzungen „SF“ oder „SFR“.

Bei Abschluss einer Autoversicherung sollte man jedoch beachten, dass einige Autoversicherer diese Einstufung davon abhängig machen, dass ausschließlich der Versicherungsnehmer und sein Partner das Fahrzeug führen.

Zur Berechnung der Versicherungsprämie wird weiterhin herangezogen, ob durch diesen Fahrzeugtyp häufig oder weniger häufig Unfälle verursacht werden. Dies geht aus der Haftpflicht-Typklasse des Fahrzeugs hervor.

Außerdem wird die Häufigkeit von Schäden in einer bestimmten Region ermittelt und nimmt in Form der Regionalklasse des Zulassungsortes ebenfalls Einfluss auf die Beiträge.

Von Autoversicherer zu Autoversicherer können auch weitere Kriterien einbezogen werden:
  • das jeweilige Alter der zu versichernden Personen
  • das Ausstellungsdatum der Fahrerlaubnis
  • ein eventueller Punktestand beim Verkehrszentralregister in Flensburg
  • ein Abstellplatz für das Auto (selbstgenutztes Wohneigentum)
  • die Anzahl der jährlich gefahrenen Kilometer
  • die berufliche Tätigkeit des Versicherungsnehmers
  • die Einschränkung auf bestimmte Fahrzeugnutzer
  • das Vorhandensein von Kindern
Wissenswertes zur Kündigung/Vertragsbeendigung:

Weil Kfz-Versicherungsverträge in der Regel für ein Kalenderjahr abgeschlossen werden, wird eine Vorversicherung in der Regel zum 31. Dezember des Jahres ablaufen. Wer diese kündigen möchte, muss dies spätestens bis zum berühmten Stichtag "30. November " des laufenden Jahres tun. Insbesondere in den Wochen vor diesem Datum überschlagen sich die Versicherungsgesellschaften förmlich bei der Werbung um neue Kunden. Hier sollte man auf jeden Fall einen kühlen Kopf bewahren und sich Zeit für einen Vergleich nehmen.

Weiterhin haben Sie die Möglichkeit einer außerordentlichen Kündigung, nämlich, wenn Ihnen Beitragserhöhungen durch den Versicherer mitgeteilt werden, sei es auch nur durch Erhöhungen wegen Änderungen der Typklassen oder Regionalklassen.


Zur Kaskoversicherung:

Im Gegensatz zur Kfz-Haftpflichtversicherung geht es bei der Kaskoversicherung um die Schäden am eigenen Fahrzeug, also am Auto des Versicherten. Diese freiwillige Versicherung könnte durch Zerstörung, Verlust oder Beschädigung des Fahrzeugs eine gute Absicherung sein. Sie haben die Möglichkeit der Wahl zwischen Teilkasko und Vollkasko.

Die Teilkaskoversicherung:

Durch diese im Vergleich zur Vollkaskoversicherung günstigere Versicherungsart ist man in folgenden Fällen abgesichert:
  • bei Wildunfällen mit Haarwild
  • bei Diebstahl oder Raub
  • beim Schäden durch Marderbiss
  • bei Glasbruch
  • bei Schmorschäden durch Kurzschluss in der Elektronik
  • bei Unwetterschäden wie Hagel, Blitz oder Überschwemmungen
  • bei Brand/Explosion
Zu den Wildunfällen wäre zu sagen, dass einige Versicherungsunternehmen auch Unfälle mit Haustieren wie Hunden, Katzen, Pferden oder Schafen abdecken. Hier muss jeder selber entscheiden, ob er dies haben möchte.

In die Beitragsermittlung geht die jeweilige Typenklasse des PKWs ein. Bei der Teilkasko wird kein Schadenfreiheitsrabatt berücksichtigt.

Die Vollkaskoversicherung:

Bei dieser freiwilligen Zusatzversicherung geht der Schadenfreiheitsrabatt in die Beitragsberechnung ein. Sie ist sinnvoll insbesondere bei Neufahrzeugen und neueren Gebrauchtwagen.

Alle durch die Teilkaskoversicherung abgedeckten Schäden sind auch durch die Vollkaskoversicherung abgesichert. Der jeweilige Anteil wird durch die Einbeziehung des Schadenfreiheitsrabattes ebenfalls reduziert.

Durch die Vollkasko sind folgende Sachverhalte zusätzlich abgesichert:
  • die mutwillige Beschädigung des Autos (Vandalismus)
  • Unfälle, für die man selber die Schuld trägt
In die Beitragserrechnung geht neben der jeweiligen Typenklasse und der Regionalklasse auch die Tatsache ein, in welcher Höhe man eine Selbstbeteiligung an der Reparatur der Schäden übernimmt.

Hier muss man wissen, dass das Fahren ohne Fahrerlaubnis bei Ihrer Versicherung zur Zahlungsverweigerung führen kann.

Auch bei der Kaskoversicherung hat man von Versicherungsunternehmen zu Versicherungsunternehmen für dieselben Leistungen recht unterschiedliche Beiträge. Deshalb gilt auch hier, einen kostenlosen und unverbindlichen Vergleichsrechner, wie auf unserer Seite angeboten, zu nutzen.

Man wird nicht immer die Autoversicherung als Kombination aus Haftpflicht und Kasko beantragen, welche für Sie den günstigsten Beitrag bietet. Es ist auch überlegenswert, ob Sie einen Ansprechpartner vor Ort haben möchten, oder ob Sie sich mit der Abwicklung über das Internet oder über das Telefon begnügen.



private krankenversicherung kind krankenkasse private
zusatzkrankenversicherung



Zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung gibt es schon einige erhebliche Unterschiede, welche hier kurz dargestellt werden sollen. Bei den gesetzlichen Krankenversicherungen werden die Beiträge nach dem Prinzip der Leistungsfähigkeit ihrer Mitglieder erhoben. Es wird ein prozentualer Anteil des Bruttoverdienstes herausgerechnet. Dies geschieht aber immer nur bis zur aktuellen Beitragsbemessungsgrenze, einem vom Gesetzgeber festgelegten Maximalbetrag. Vielleicht will man ja auch dadurch ein Abwandern der Besserverdienenden verhindern. Wie Sie sich denken können, ist es bei den privaten Krankenversicherungen etwas anders. Hier zählt vor allem das Krankheitsrisiko der Versicherten. Danach wird die Versicherungsprämie berechnet. Also alle jungen und gesunden Leute haben gute Chancen, bei den Privaten einen erheblich niedrigeren Beitrag als bei den gesetzlichen Versicherungen zu bezahlen (wenn sie angenommen werden). Denken Sie aber bitte auch ein paar Jahre weiter, wenn Sie vielleicht nicht mehr ganz so blutjung sind und sich die ersten kleinen gesundheitlichen Macken einstellen. Der Beitragsvorteil kann dann verschwunden sein oder sich gar umgekehrt haben. Ein Zurück zur gesetzlichen Versicherung ist dann keinesfalls immer so leicht.